Go to Top

Oktober 2014

Wie gefährlich ist Amazon?

Vor ein paar Tagen las ich in der Süddeutschen Zeitung einen langen Text über den Vorwurf des Imperialismus an den nordamerikanischen Versandhandel, der seine Zentrale in Seattle hat: Amazon (SZ vom 22.10.2014, S. 3). Der Autor, Johannes Boie, titelte seinen Beitrag: Geliefert. Viele glauben, Amazon ruiniert die Buchbranche. Doch das ist nur ein Teil des Problems. Tatsächlich verändert Amazon die ganze Gesellschaft. Ausgang offen. Verändert Amazon die ganze Gesellschaft? Das …Weiter lesen

Über die Illusion, das Gute im Schlechten zu finden

Positive Erlebnisse sind wünschenswert, negative Erlebnisse zu vermeiden. Sollte man meinen. Erstaunlich, dass viele dennoch an der Illusion festhalten, nur durch Schicksalsschläge könnten wir reifen. Hape Kerkeling hat ein Buch geschrieben, eines über seine Kindheit, und die war, so liest man, von einem schweren Schicksalsschlag gezeichnet. Im Kulturspiegel bespricht Arno Fank das Buch mit lobenden Worten und stellt fest: „Es ist allein dieser tragische Hintergrund, der einen Quatschmacher in einen …Weiter lesen

Wo das Grooming fehlt, macht sich das Mobbing breit

Wer einen psychologischen Grundkurs absolvieren möchte, kann in Vorlesungen gehen oder in den Zoo. Eindrücklicher als im Proseminar wird er am Pavianfelsen belehrt. Hier kann er studieren, wie Primatenmütter ihre Säuglinge zärtlich an sich drücken, aber ihre halberwachsenen Kinder energisch weiterschicken, wenn diese das Hotel Mama beanspruchen. Es wird ihm deutlich, dass Aggressionen nichts Destruktives sind, sondern Teil des Neugierverhaltens – ausprobieren, was geht, alle körperlichen Fähigkeiten üben. Er wird …Weiter lesen

Über den Wolken

Recline rage war in den letzten Wochen in den amerikanischen Medien ein viel verwendeter Ausdruck. Innerhalb von zwei Wochen mussten drei Flüge umgeleitet werden, weil Passagiere in der Luft ausgerastet waren. Lautstarke Schimpferei, Handgreiflichkeiten, ein geworfener Wasserbecher. Flugsicherheitsbegleiter mussten eingreifen und Hunderte Passagiere kamen erst mit vielen Stunden Verspätung ans Ziel. Der Auslöser war bei allen drei Flügen der gleiche: Streit über die Beinfreiheit. In zwei Fällen hatten sich die …Weiter lesen